top of page
  • AutorenbildFUBE e.V.

Ein "Repair Café" in HilpoltsteinIm „Haus Einstein“ am Gymnasium Hilpoltstein

Vertreter des Repair Cafes Hilpoltstein und des FUBE e.V. trafen sich mit Landrat Herbert Eckstein, um einen Nutzungsvertrag für Räume im „Haus Einstein“ zu unterzeichnen.


Damit Dinge repariert werden können benötigt man aber auch Lagerplatz. Platz für Geräte die ausgeschlachtet werden, um wertvolle Ersatzteile für Reparaturen zu gewinnen oder für Übungszwecke benötigt werden. Für Werkzeuge, Messgeräte, Arbeitsschutzausrüstungen und verschiedenste Materialien, die zum Experimentieren und Tüfteln auffordern. Gebraucht wird aber auch ein „Spielraum“ für Tüftler und Reparateure, die sich auch außerhalb der Öffnungstage des Repair Cafes für die nachhaltige Nutzung von Geräten, wertvollen Materialien und Rohstoffen einsetzen.


Übergabe im Haus Einstein


Die Verantwortlichen des Repair Cafes wandten sich mit ihrer Bitte um Unterstützung bei der Suche nach Räumen auch an Landrat Herbert Eckstein. Er brachte die Möglichkeit einer nachhaltigen temporären Nutzung von Räumen im teilweise als Archiv genutzten „Haus Einstein“ am Gymnasium Hilpoltstein, das sich im Besitz des Landkreises befindet, ins Gespräch.


Da das Repair Cafe Hilpoltstein - als Initiative - diese Nutzungsvereinbarung nicht selbst unterschreiben konnte, beschloss die Vorstandschaft des FUBE e. V. als Vertragspartner des Landkreises zu agieren. Nun hat das FUBE Projekt „Repair Cafe Hilpoltstein“ – zumindest temporär – eine Heimat gefunden.

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page